Resümee und Abschied von Religionspädagogin Katharina Hierhammer

Mit diesen Worten aus Psalm 31 habe ich im Sommer 2013 meine Stelle als  Gemeindereferentin für Dachau, Karlsfeld und mit „Blick“ auf Petershausen begonnen.    Auf GUTE drei Jahre kann ich nun dankbar zurückblicken und sagen: es    war ein offener Raum, mit Bergen zum Erklimmen, Tälern zum Durchwandern, einem  See vor der Haustüre zum Erholen, dem einen oder anderen Schaf am Wegesrand, manchen Trainingsstrecken für einen langen Atem, einem tollen Team aus Hauptamtlichen, Jugendleitern und vielen Wegbegleitern, die für bereichernde Begegnungen sorgten und das Leben in diesem weiten Raum mit mir und meinem Mann teilten. Mit diesen Bildern denke ich an verschiedeneErlebnisse meiner Arbeit, wie  der intensiven Gemeinschaft auf Freizeiten, an KonfirmandInnen die ich auf ihrem  Weg begleiten und als JugendleiterInnen in ihren Begabungen und Fähigkeiten  unterstützen konnte. Ich denke an die entstandenen Jugendgottesdienste,  Teeniewochenenden und die erfrischende Dynamik der gemeinsamen Jugendarbeit der  Gemeinden, die einen langen Atem kostete. Und ich denke an die vielen engagierten,  motivierten und fröhlichen MitarbeiterInnen, KollegInnen und Begegnungen in den  Gemeinden. Mit diesen bereichernden Erfahrungen im Gepäck, geht die Reise weiter.  Und auch diesmal werden die Worte aus Psalm 31 ein Begleiter sein. Ab März werde ich  als Dekantsjugendreferentin im Dekanat Windsbach mit 12 Gemeinden    Jugendarbeit gestalten. Ich freue mich auf diese feld ern neue Aufgabe in Franken und    darauf, mit meinem Mann in seine alte Heimat zurück  zu kehren. Aber natürlich   gehe ich auch mit wehmütigen Gedanken, die vielen entstandenen Beziehungen  loszulassen und ein Stück gewachsene Beheimatung hier in der Region aufzugeben.

Bis zu den Faschingsferien freue ich mich nun auf die nächsten Aktionen und ganz  besonders darauf, mit euch und mit Ihnen im Rahmen unseres Jugendgottesdienstes  im Februar Abschied zu feiern! Seid herzlich eingeladen!

Abschiedsgottesdienst
Sonntag, 19. Februar, 18.00 Uhr,
Friedenskirche Dachau.

Und im Voraus auch auf diesem Weg ein DANK für alles, für die Unterstützung meiner Arbeit und für die gesegnete Zeit in der Region Dachau.

Eure Religionspädagogin
Katharina Hierhammer